Frau Dr. Gesine Lötzsch von der Bundestagsfraktion „Die Linke“ lud am 09.03.2020

43 Schülerinnen und 7 Pädagoginnen unserer Schule zur politischen Bildungsfahrt in den Bundestag ein.

Morgens ging es per Bus mit einer Pressesprecherin des Bundestages und der Referentin von Frau Dr. Lötzsch pünktlich los. Nach der Sicherheitskontrolle ging es mit dem Fahrstuhl in die Fraktionsetage. Im Fraktionssaal der Linken empfing uns

Frau Dr. Lötzsch zu einem Gespräch. Kurz stellte sie ihren Werdegang und ihre Arbeit vor. Wir bekamen auch Einblick in ihre Arbeit beim Verein „Zivilcourage vereint e.V.“.

Anschließend gab es Zeit für Fragen. Viele Schülerinnen nutzten diese, um einen Eindruck von der Arbeit einer langjährigen Bundestagsabgeordneten zu bekommen.

Ein ausgiebiger Rundgang im Reichstagsgebäude, mit vielen Anekdoten und Erlebnissen von Frau Dr. Lötzsch, schloss sich an. Abschließend gab es das obligatorische Foto und die Besichtigung der Kuppel des Reichstages. Leider musste uns Frau Dr. Lötzsch wegen dringender Verpflichtungen vor dem Mittagessen verlassen.

Mit der Pressesprecherin fuhren wir ins Restaurant „Habel“ und aßen zu Mittag. Gut gesättigt ging es zur Rosa Luxemburg Stiftung nach Friedrichshain.

Dort empfingen uns vier Referentinnen und gestalteten einen informativen und kurzweiligen Nachmittag zum Thema Frauenrechte in der Bundesrepublik Deutschland.

Nach einer kurzen Kaffeepause brachen wir mit „unserem“ Bus zur Stadtrundfahrt durch das hippe Friedrichshain und die historische Mitte Berlins auf.

Etwas müde erreichten wir das Restaurant „ Mondial Terrassen“. Dort gab es noch einmal Zeit zum Austausch mit den Mitfahrerinnen und natürlich ein leckeres Abendessen.

Voll mit neuen Eindrücken und Wissen, fuhr uns unserer geduldiger und witziger Busfahrer zurück zum Treffpunkt an der Schule. Ein toller Tag ging zu Ende. Dankeschön an Frau Dr. Lötzsch und ihr Team vom Bundestag!

A.Liersch (soz.päd.Bereich)