Zusammenfassende Informationen aus den letzten Elternbriefen

Der Unterricht beginnt und endet gestaffelt. Alle 10. Klassen sind in mehrere Gruppen eingeteilt (mit höchstens 8 Schülern). Schüler verbleiben ausschließlich in den gebildeten Unterrichtsgruppen, immer im selben Klassenraum und benutzen immer den gleichen Sitzplatz (dieser ist gekennzeichnet), um die Infektionsgefahr zu minimieren. Die Pausen sind im zeitlichen Umfang verkürzt und ebenfalls gestaffelt.

Mit diesen Maßnahmen werden die Kontakte so weit wie möglich reduziert.

Die Klassenräume werden täglich gereinigt und desinfiziert. Zusätzlich dazu erfolgt mehrmals am Tag die Desinfizierung der Türklinken, Armaturen, Toiletten usw.

Für Schüler aus Risikogruppen bzw. mit Angehörigen aus Risikogruppen gilt: Schüler, die aufgrund spezifischer Vorerkrankungen besonders stark durch eine Covid-19-Infektion gefährdet sind (z.B. bei Vorerkrankungen der Lunge, Mukoviszidose, immundepressive Therapien, Krebs, Organspenden etc.), können zu Hause lernen. Gleiches gilt, wenn im Haushalt Personen (Eltern, Geschwisterkinder) mit einem höheren Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf leben. Notwendig ist die Glaubhaftmachung gegenüber der Schule, soweit die Erkrankung der Schule nicht ohnehin hinreichend bekannt ist.
Die verbindlichen Hygieneregeln sind dringend einzuhalten.

Ab dem 27. April gilt bis auf Weiteres im gesamten Schulgelände/-gebäude sowohl für die Schüler als auch für die Mitarbeiter der Schule die Pflicht des Tragens des Mund-Nasen-Schutzes, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Damit folgen wir der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts. Eine Ausnahme davon bildet die direkte Anwesenheit am Sitzplatz während des Unterrichtes, hier erfolgt das Tragen des MNS freiwillig. Wir freuen uns, wenn der eigene MNS mitgebracht wird. Sollte dieser nicht vorhanden sein, bekommen die Schüler diesen von der Schule gestellt.

An dieser Stelle vielen herzlichen Dank an alle Eltern/ Erzieher und Lehrer der Schule, die in den letzten Tagen Masken nähten, Stoffe zur Verfügung stellten und uns alle so hervorragend unterstützten!

Zu Beginn des Unterrichts wird jede einzelne Unterrichtsgruppe zum richtigen Umgang mit dem MNS eingewiesen und belehrt.

Die Cafeteria der Schule bleibt vorerst geschlossen. Bitte für die Verpflegung selbst sorgen.

Wenn wir uns alle an die Hygienevorschriften halten, den nötigen Abstand einhalten und mit Bedacht handeln, werden wir uns unser gewohntes Leben zurückerobern.

Allen Schülern der 10. Klassen und allen Mitarbeitern der Schule einen guten Schulbeginn am 27. April mit Geduld und Zuversicht!