Lustig, traurig, laut, leise, ernst, verrückt – so ging es beim Vorentscheid zum 6. Puschkin-Poetry-Slam zu. Nachdem die Schülerinnen und Schüler fleißig an ihren eigenen Gedichten und Geschichten geschrieben haben, konnten sie sich bereits in ihren jeweiligen Deutschkursen für die Vorrunde qualifizieren. Diese fand dann am 15.03. im Jugendfunkhaus statt, bei der die Schülerinnen und Schüler auf einer richtigen Bühne standen und ihre Texte erneut präsentieren durften.

Das Publikum diskutierte oftmals lange, bis die Punktewertung feststand. Am Ende konnten sich folgende Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-10 für das große Finale im Mai qualifizieren:  Daryush, Ceylan, Soeren, Jolina, Lotta-Olivia, Erik, Lousia, Reneé. Alle acht werden zunächst noch an mehreren Workshops mit dem professionellen Slammer JoPa Schneider-Neumann teilnehmen, der an ihrer Bühnenpräsenz feilen wird und ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.