Stolperstein-Rundgang im Wahlpflichtkurs Geschichte Jahrgang 7 

80 Jahre nach der Reichspogromnacht haben wir eine Tour zu Stolpersteinen in der Nähe unserer Schule gemacht. Die Steine sollen an Opfer der Nazis, vor allem Juden, erinnern, die in Lager gebracht wurden, in denen nur wenige überlebten. Die Steine liegen vor dem letzten Wohnsitz und zeigen damit, wie die Leute aus ihrer Nachbarschaft gerissen wurden. Wir haben viel über ihr Schicksal erfahren und mit Putzmitteln dafür gesorgt, dass die Informationen wieder gut zu lesen sind.

Pascal S. (7/2) und S.Vaupel (Lehrer)