Am 23.10.13 waren die Deutschkurse von Frau Kauert und Frau Megges in der Bodo-Uhse-Bibliothek, wo wir mit der Schriftstellerin Beate Dölling eine Lesung hatten. Sie las uns eine Geschichte aus ihrem neuesten Buch „Du bist so was von raus“ vor. In dem Buch gibt es mehrere Geschichten von Kindern, die  nicht so beliebt sind oder keine echte Geborgenheit verspüren, aufgrund schlechter Familienverhältnisse. Beate Dölling hat für dieses Buch in sozialen Einrichtungen, die Jugendliche aus zerrütteten Familien betreuen, recherchiert. Sie las uns die Geschichte „Der Tisch“ vor. Darin geht es um einen Jungen, der über sein Leben berichtet: über große, kaum vorstellbare Probleme in seiner Familie, über die Trennung seiner Eltern und darüber, dass er einen Tisch auf dem Sperrmüll findet, von dem er sich erhofft, dass seine ganze Familie zusammen daran isst und so auch miteinander ins Gespräch kommt..
Danach konnten wir Beate Dölling noch Fragen stellen, die sie gern beantwortete. Über ihr Leben, ihre Bücher, ihren Beruf und noch viel mehr. Sie erzählte uns, dass sie auch eine Tochter habe und ihr früher auch immer vorgelesen hat. Außerdem erzählte sie, wie das so ist, wenn sie ein Buch schreibt, wie lang das so dauert, wie das Buchcover ausgewählt wird, und noch vieles mehr.
Mir hat die Lesung ganz gut gefallen. Ich fand es schön ihr zuzuhören, da sie eine angenehme Stimme hat und uns sehr nett alle unsere Fragen beantwortet hat. Außerdem fand ich, dass das Buch sehr realistisch geschrieben ist. Es war eine interessante Erfahrung.
Zum Abschluss der Lesung wurde zwischen der Bodo-Uhse-Bibliothek und unserer Schule ein Kooperationsvertrag unterzeichnet.
Anna Tischer, Klasse 8.4